Magic Future Money, das Buch – Here we go!

Wo-hoo! Es ist soweit! Das lange Warten hat ein Ende. Freudig und mit Stolz in der Stimme darf ich verkünden: Das Buch Magic Future Money. (Un)mögliche Geschichten vom Geld der Zukunft ist im Druck!

Es erscheint am 23. November 2021 bei Aprycot und kann ab dann überall dort erworben werden, wo es gute Bücher gibt. Online, beim lokalen Buchdealer eures Vertrauens und natürlich auch direkt bei mir, wenn wir uns persönlich über den Weg laufen. Zum Beispiel auf der Release-Party, aber dazu in einem späteren Beitrag mehr.

Magic Future Money – (Un)mögliche Geschichten vom Geld der Zukunft. Aprycot, supernice 376 Seiten: Jetzt vorbestellen!

Natürlich könnt ihr das Buch jetzt auch schon vorbestellen. Genau das solltet ihr aus zwei Gründen auch unbedingt machen. Zum einen gehört ihr damit garantiert zu den ersten, die das fertige Buch nach all den Monaten des gespannten Wartens in den Händen halten werden. Zum anderen ist die erste Auflage natürlich begrenzt. Das wiederum ist nicht unerheblich. Denn mit diesem ganz besonderen Buch bietet sich euch die beste Gelegenheit, das Thema „Weihnachtsgeschenke“ in diesem Jahr auf einen Streich abzuhaken, wenn ihr das Magic Future Money-Buch nicht nur euch selbst, sondern auch allen anderen unter den Weihnachtsbaum legt, die ihr lieb habt.

Warum das eine richtig gute Idee ist, erzähle ich euch gerne noch einmal.

Am Anfang war die (fixe) Idee

Im Herbst 2020 aus einer zunächst fixen, aber scheinbar aber sehr guten Idee geboren, startete Anfang dieses Jahres der Magic Future MoneyWettbewerb und wie ihr über die Zeit im Blog und Podcast verfolgen konntet, wuchs das Projekt Stück für Stück und nahm erfreulicherweise immer mehr Fahrt auf.

So weit, dass sich bis zum Einsendeschluss Ende März hunderte Autorinnen und Autoren aller Altersstufen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum von der Idee hatten anstecken lassen, sich Geschichten rund um das Geld der Zukunft auszudenken. Insgesamt 290 Geschichten wurden schlussendlich eingereicht. Viel mehr als ich mir anfangs hätte erträumen lassen.

Aus diesen Geschichten hat dann in den darauffolgenden Wochen eine hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus Zukunftsforschern, Buchhändlerinnen, Science-Fiction-Fans und -Autoren, Journalistinnen, Hackern und Psychologinnen, die 30 besten Geschichten ausgewählt.

Anschließend haben zehn Illustratoren und Illustratorinnen für jeweils drei Geschichten Titelillustrationen erstellt, während die zugehörigen Texte parallel das Korrektorat durchliefen. Schließlich haben die Geschichten und ihre zugehörigen Bilder in der Buchgestaltung wieder zusammengefunden, wurden gesetzt, graphische veredelt und werden nun und in den kommenden Wochen zu Papier gebracht.

Wobei das deutlich banaler klingt, als es ist. Denn neben einigen anderen gestalterischen Finessen besteht Magic Future Money. (Un)mögliche Geschichten vom Geld der Zukunft nicht einfach nur aus schnödem „Papier“. Im Gegenteil. Während der Innenteil auf ein griffiges und dem Leseauge schmeichelndes 120 g/m²-schweres Creme-Papier gedruckt wird, besteht der Softcover-Umschlag dem Thema angemessen aus einem edel im Licht schimmernden, 310 g/m² schweren „Lime Gold“-Papier.

Allerfeinstes Augen-Bling Bling: Der Magic Future Money-Umschlag besteht aus 310 g/m2 schwerem hochwertigen „Lime Gold“-Papier

Was im digitalen Bild simuliert nur gelb dargestellt werden kann, wird also, wenn man das echte Buch im Weihnachtskerzenschein in den Händen hält, zu einem hochwertigen Glitzer- und Funkelvergnügen mit einem Gesamtgewicht von gut 750 Gramm, resultierend aus 376 wunderschön gestalteten Seiten. Siehe hier:

Ausschnitt aus „Wertpapier“
Ausschnitt aus „Die Lebenszeithändlerin“
Ausschnitt aus „Karl, der Bang-Bus“

Das Magic Future Money-Buch ist damit das große und würdige Finale eines Projekts in das ein gutes Jahr Arbeit und die kreative Leistung von mehr als 50 Personen geflossen ist. Das alles für das Ziel, euch und alle, denen ihr das Buch schenkt, gut zu unterhalten, neugierig zu machen und zum Nachdenken über ein überaus spannendes Thema anzuregen.

Jetzt vorbestellen!

Insofern noch einmal der Tipp: Bestellt das Buch solange der Vorrat reicht. Selbst wenn es eine zweite Auflage geben sollte, wäre schon ein Wunder nötig, dass diese noch vor Weihnachten fertig werden würdet. Ihr wisst, Papier ist knapp. Hier also noch einmal die harten Fakten:

Magic Future Money. (Un)mögliche Geschichten vom Geld der Zukunft erscheint am 23.11.21 bei Aprycot und die 30 Geschichten inkl. Illustrationen auf 376 hochwertigen und wunderschön gestalteten Seiten kosten 27 Euro.

Vorbestellen könnt ihr bei Amazon oder direkt bei Aprycot. Dort kann man das Buch selbstverständlich auch mit Bitcoin bezahlen.

Wie versprochen wird es zeitnah auch ein Ebook geben. Das enthält dann aber nur die Geschichten ohne Illustrationen und Gestaltung. Dafür wird das dann aber kostenlos erhältlich sein.

Danke!

Abschließend noch einmal ein großes Dankeschön an die mittlerweile mehreren hundert Leute, die das Magic Future Money-Projekt auf die eine oder andere Weise unterstützt und ermöglicht haben. Ohne euch, wäre dieses Buch niemals entstanden.


2 Kommentare

  1. Direkt vorbestellt.
    Bin schon super-gespannt und kann es kaum erwarten, dieses tolle Werk endlich in den Händen zu halten! Es geht definitiv nichts über ein gedrucktes, richtiges Buch!! 👍

Schreibe einen Kommentar zu Reinhard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.