Das Magic Future Money-Online-Geschichten-Experiment

Mehr Einhorn wagen!

Nun ist es endlich soweit! Wie bereits in Buch und Blog angekündigt, zaubern wir pünktlich zum Osterfest etwas ganz Besonderes aus dem digitalen Hut: das Magic Future Money-Einhorn!

Und das ist keine Kleinigkeit! Denn damit verbunden veröffentlichen wir hier auf der Seite nicht nur mal eben 23 brandneue Geschichten aus dem Magic Future MoneyWettbewerb, sondern starten gleichzeitig auch ein kleines, feines und vor allem spielerisches Zukunftsgeld-Experiment. Magic Future Money in Theorie und Praxis könnte man also sagen.

Das Magic Future Money-Online-Experiment

Wer jedenfalls in den vergangenen Tagen hier auf der Seite schon nach Eiern Neuigkeiten gesucht hat, dem wird im Menü der neue Reiter Online-Geschichten aufgefallen sein, hinter dem sich ein ganz neuer Quadrant des Magic Future Money-Kosmos eröffnet, an dem wir in den letzten Monaten gebastelt haben.

Dort findet ihr die besagten 23 bislang unveröffentlichten Geschichten. Mit ihnen könnt ihr tief und lange eintauchen: in den Weltraum, in die Apokalypse, in die Unterwelt, in Erinnerungen, in den Mars, in Glück, Verzweiflung, Liebe, Angst und natürlich in die nahe und ferne Zukunft des Geldes. Ein schlauer Algorithmus hat darüber hinaus berechnet, dass die Lektüre für exakt 333 Minuten reichen sollte. Das allein wäre ja schon ein Kracher. Doch warum nur über Zukunftsgeld lesen, wenn man damit doch schon heute experimentieren kann?

#Value4Value

Also haben wir uns eine kleine Spielerei einfallen lassen: Die Magic Future Money-Einhorn-Box! Diese findet ihr am Ende jeder Geschichte und sie enthält ein paar zusätzliche Informationen, wer die Geschichte und aus welcher Motivation heraus geschrieben hat.

Gleichzeitig könnt ihr hier auch selbst aktiv werden. Die Einhorn-Box ermöglicht es euch nämlich, jede Geschichte zu bewerten und eine Nachricht hinterlassen, die nur der Autor oder die Autorin zu lesen bekommt. Vorausgesetzt jedoch ihr seid keine Dampfplauderer und wollt nur heiße Luft ab- oder wertlose „Likes“ da lassen. Denn die schmecken unserem Einhorn gar nicht. Sats hingegen mag es sehr!

Daher wird es euch nur erlauben mitzumachen, wenn ihr bereit seid, die Zeit und kreative Arbeit, die in jede Geschichte geflossen sind, mit echten Sats zu würdigen. Diese gehen übrigens direkt und zu 100 Prozent an die Autorinnen und Autoren. Denn da das alles über Bitcoin/Lightning läuft, braucht es keine teuren und umständlichen externen Zahlungsdienstleister und erst durch das Open-Money-Protokoll können wir dieses kleine Kunstprojekt überhaupt auf die Beine zu stellen.

Doch genug der langen Worte. Probiert es doch einfach am besten selbst mal aus. Lest so viele Geschichten, wie ihr mögt und seid danach keine knausrige Kauri-Muschel, sondern beschwört das Magic Future Money-Einhorn! Es wird euch dafür lieb haben.

Und wer selbst (noch) keine Satoshis hat, um mit der Einhorn-Box herumzuspielen, kann alle Geschichten natürlich auch so schmarotzen lesen – denn Geschichten sind schließlich zum Lesen da!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.