3 … 2 … 1 … Zündung!

Man kann es nicht anders sagen: Es war ein fulminantes Spektakel, das ihr da in den letzten Tagen und Stunden des Magic Future Money-Wettbewerbs hingelegt habt und ich bin noch immer schwer begeistert und schwimme auf einer Welle der Glückseligkeit.

Drei Monate lief der Wettbewerb und obwohl klar war, dass die meisten Geschichten vermutlich eher zum Ende hin eingehen werden, hat das, was am Mittwochabend in der Magic Future Money-Postbox passierte, alle meine Erwartungen übertroffen. Um ein Vielfaches.

Gradually, then suddenly

Hatte ich ganz am Anfang auf vielleicht 70 bis 80 Geschichten gehofft (wenn alles richtig, richtig gut läuft), hab ich diese Prognose vor einer Woche noch im Honigdachs-Podcast voller Begeisterung über die bis dato rege Beteiligung bereits auf 120 bis 150 Geschichten nach oben korrigiert. Beides wären im Übrigen ganz hervorragende Zahlen für diesen kleinen Indie-Schreib- und Ideen-Wettbewerb gewesen, der vor einem halben Jahr noch nicht einmal als Idee existierte.

Doch ihr habt auch diese Erwartungen weit übertroffen.

Von durchschnittlich einer Geschichte pro Woche (ganz am Anfang), zog die Frequenz immer weiter an, je näher die Deadline kam. Erst auf eine Geschichte pro Tag. Dann auf fünf. Später auf zwölf. Ab Mittwoch Nachmittag kamen dann durchschnittlich schon fünf Geschichten innerhalb einer Stunde.

Ganz am Ende gingen hier tatsächlich minütlich(!) neue Magic Future Money-Geschichten ein und jetzt muss ich erst einmal in Ruhe sichten und sortieren, denn nicht alle Mails, die kamen, sind tatsächlich eigene Wettbewerbsbeiträge. Manchmal wurde das Formular doppelt geklickt (sicher ist sicher), hier und da gab es eine Nachreichung und manche Geschichten wurden auch in verschiedenen Versionen hochgebeamt.

Insofern kann ich noch keine finale Zahl nennen, aber ich bin ziemlich sicher, dass hier schlussendlich irgendwas zwischen 250 und 300 Geschichten eingegangen sind und ich bekomme tatsächlich ein bisschen Gänsehaut, wenn ich daran denke, wie viel Kreativität, Energie und Herzblut ihr alle in den letzten Wochen aufgebracht habt, um Teil dieses Projektes zu werden. Insofern:

Danke! Danke! Danke!

Wobei ich da explizit auch die miteinbeziehe, die schlussendlich keine Geschichte eingereicht haben, obwohl sie das ursprünglich vorhatten. Gute Gründe dafür gibt es mehr als genug. Ich weiß ja selber nicht, ob ich es geschafft hätte, zu diesem Thema eine gute Geschichte zu schreiben, die mindestens meinen eigenen Ansprüchen genügt. In diesen herausfordernden Zeiten vermutlich aber eher nicht.

Insofern geht mein großer Dank hier generell an alle, die sich von der Magic Future Money-Idee haben begeistern und inspirieren lassen und die sich jetzt ebenso wie ich auf das Buch freuen, in dem die 30 besten Geschichten veröffentlicht werden, die die Jury aus all den Einsendungen nun auswählen wird.

Neues Level freigeschaltet!

Das ist jetzt nämlich die nächste große Etappe. Nun werde ich erst einmal alle Geschichten sichten und für die Juryauswahl vorbereiten, d.h. anonymisieren und in ein einheitliches Format bringen. Gleichzeitig werde ich mir ein Prozedere überlegen, wie der Auswahlprozess so gestaltet werden kann, dass wir möglichst zeitnah zu dem bestmöglichen Ergebnis zu kommen.

Wie lange das dauern wird, ist jetzt noch nicht abzusehen. Fest steht aber, das das eher ein Marathon als ein Sprint wird. Je nachdem, wie lang die einzelnen Geschichten sind, warten jetzt immerhin rund eine Millionen Wörter darauf, gelesen zu werden. Mehrfach.

Damit das nicht in (unnötigen) Stress ausartet, bitte ich euch um Geduld. Ich weiß, dass viele gespannt sind wie Flitzebögen und das Buch kaum erwarten können. Allerdings ist Hast jetzt keine Option. Mir ist es jetzt wichtig, dass alle eure Geschichten die Wertschätzung erfahren, die sie verdienen. Und dass bedeutet eben auch sich die Zeit zu nehmen, sie in Ruhe zu lesen.

Damit euch aber derweil die Wartezeit nicht zu lang wird, werde ich natürlich hier im Blog weiter über den Fortschritt berichten und auch der Magic Future MoneyPodcast wird noch eine Weile weiterlaufen. Gestern habe ich erst eine frische Folge aufgenommen.

Soweit der aktuelle Zwischenstand. Fazit: Wir dürfen alle erwartungsfroh und gespannt bleiben und haben uns ein paar freie Tage redlich verdient.


2 Kommentare

  1. Hallo Friedemann,

    ganz lieben Dank für dein Engagement und dass du uns hier immer up to date hältst! Ich mag den Podcast sehr und finde die ganzen Gedanken rund ums Geld und den Wettbewerb super spannend 🙂

    Eine Frage hab ich noch bezüglich des Wettbewerbs: Es war gefordert, eine Adresse anzugeben. Im Online-Formular tauchte diese Aufforderung leider nicht mehr auf – prompt habe ich vergessen, direkt ins Story-PDF meine Adresse reinzuschreiben. Führt das zum Ausschluss vom Wettbewerb oder kann ich die Adresse nachreichen?

    In jedem Falle wünsche ich ganz viel Spaß beim Sichten der ganzen Geschichten 🙂

    Liebe Grüße
    Nina

    1. Hallo Nina,

      danke für das Lob! Freut mich sehr.

      Wegen der „fehlenden“ Daten brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Die brauche ich am Ende nur von den Gewinnergeschichten und frage die dann direkt ab.

      Wenn noch weitere Fragen sind, einfach melden.

      Viele Grüße
      Friedemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.