Jurygespräch – Wolfgang Treß

Beim Magic Future MoneyWettbewerb gibt es viel zu gewinnen: unendlichen Ruhm, intergalaktische Ehre und, wem das nicht reicht, noch einen virtuellen Sack voller Magic Internet Money und das passende Hardware-Portemonnaie, um dieses sicher aufzubewahren.

Doch wer muss zu den glücklichen Gewinnerinnen oder Gewinnern zählen will, muss zuvor die Jury überzeugen. Aber ist das eigentlich, was qualifiziert sie und worauf kommt es ihnen bei einer guten Geschichte an.

In den Jurygesprächen erfahrt ihr genau das. Heute: Wolfgang Treß, der sich selbst als Journalist, Reiseleiter, Sportlehrer und Buchladenbesitzer beschreibt, der seit „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler nur noch Phantastik ließt.

Wie man Inhaber eines Buchladens wird, der sich ausschließlich auf Science-Fiction, Fantasy und Horror spezialisiert hat, was Science Fiction von guter Science Fiction unterscheidet und in welcher Zukunftsvision Kalorien die zentrale Währung geworden sind – das alles und mehr erfahrt ihr im folgenden Gespräch.

Jurygespräch mit Wolfgang Treß – u.a. Mitinhaber der Otherland Buchhandlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.