Podcast #4 – Wäre volles Geld besseres Geld?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Podcast-300x300-1.png

Nachdem es im vorherigen Magic Future MoneyPodcast um die grundlegende Frage ging, was Geld eigentlich ist und wie unser aktuelles Geldsystem funktioniert, bauen wir in dieser Folge darauf auf und schauen uns einen konkreten Verbesserungsvorschlag an: Vollgeld.

Was Vollgeld ist und was es von 100-Prozent-Geld und von unserem jetzigen Geld unterscheidet und wie realistisch es ist, das bestehende Geldsystem überhaupt zu reformieren, bespreche ich mit Manuel Klein. Er ist Ökonom und engagiert er sich in seiner Freizeit im Vorstand des Monetative e.V., eines Vereins, der sich die Aufklärung über unser Geldsystem auf die Fahnen geschrieben hat und damit Teil eines globalen Netzwerks aus NGOs ist, die sich für eine Geldreform hin zu Vollgeld einsetzen.

Viel Spaß beim Hören!

LINKS & SHOWNOTES


Der Magic Future Money-Podcast wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung von Bitwala.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist bitwala-2.png


2 Kommentare

  1. Hallo,
    superPodcast-Folge (bisher waren alle Folgen super)! Ich finde den Ansatz des Vollgeldes sehr spannend. Vielen Dank für das so sachliche und kompetente Gespräch. Und das Engagement bei der Monetative!
    Bitcoin, Fiat, Rock ’n‘ Roll … ich werde weiterhören.

    Dass an den Unis leider nicht viel über unser Finanzsystem und alternative Konzepte gelehrt wird, finde ich sehr schade. Während der Finanzkrise 2008 war ich als Erasmusstudentin in Barcelona. Wir haben munter Put und Call Options berechnet, während das System fast zusammengebrochen ist! Erst während meiner Diplomarbeit zum Thema „Stabilitätsprobleme in der EWU am Beispiel von Griechenland“ bin ich allgemein etwas kritischer geworden.

    Viele Grüsse,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.